So funktioniert die neue Ausbildung

Infografik Generalistische Pfelgeausbildung

Alle Auszubildenden starten mit der so genannten generalistischen Ausbildung und dem Berufsziel Pflegefachmann.

Mit diesem Abschluss können Menschen aller Altersstufen gepflegt werden und der Abschluss ist automatisch EU-weit anerkannt.

Es ist aber auch möglich, von Anfang an einen Schwerpunkt zu setzen, z. B. auf die Pflege alter Menschen oder Kinder.

Dann sucht man sich für die praktische Ausbildung bereits eine entsprechende Stelle z. B. in einer Senioreneinrichtung oder einer Kinderkrankenpflegestation.

Im letzten Drittel der Ausbildung hat man alle Einsatzbereiche einmal kennengelernt und kann man sich dann entscheiden, ob man die begonnene generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann fortsetzen oder die Ausbildung mit dem Abschluss Altenpfleger bzw. Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger beenden möchte.

 

Eine weitere Möglichkeit ist ein Pflegestudium.